kotenkam logo banner responsive headbanner

Spielerisch die Welt begreifen mit Greiflingen!

 Was für uns absolut selbstverständlich geworden ist, müssen Babys und Kleinkinder noch mühsam erlernen. Um den 3. bis 4. Monat herum beginnen die meisten Babys Dinge, die sie ergreifen können, genau zu erforschen. Am liebsten mit Hand und Mund! Das Erkunden mit diesen Sinnen ist eine wichtige Spielform im ersten Lebensjahr. So lernt das Kind seine Umwelt und die Gegenstände darin kennen. Unterstütze deinen Liebling und sorge für entsprechende Anregungen. Natürliche und unbehandelte Materialien sind unbedenklich für kleine Hände und Münder und fühlen sich einfach wunderbar an. Hilf deinem Kind dabei die Welt zu erkunden.

Die Welt spielend begreifen

Darin sehen viele Entwicklungspsychologen die Hauptaufgabe von Babys, Kleinkindern und Kindern. Dass das „Begreifen“ eng an das Greifen gebunden ist, zeigt sich nicht nur sprachlich: Die Fähigkeit des Greifens ist für Babys essentiell, um ihre Umwelt zu entdecken, zu spielen, zu essen und später immer selbstständiger zu handeln. Mit etwa vier bis fünf Monaten können sich Babys immer länger und intensiver mit greifbaren Spielzeugen beschäftigen und führen sie für eine ausführlichere Erkundung auch immer wieder an den Mund. 

Greiflinge aus natürlichen Materialien sind die perfekte Wahl als erstes Spielzeug für dein Baby. Verbringe spielerische Zeit mit deinem Kind und fördere dabei effizient seine aktuelle Entwicklungsphase sowie seine Augen- Hand- Koordination und Geräuschwahrnehmung.

Sicherheit geht vor!

Sobald sich von dem Holz Teile oder einzelne Splitter ablösen, der Greifling keinen bruchsicheren Eindruck mehr machen, solltest du ihn sicherheitshalber entsorgen. Ansonsten könnten sich Teile des Spielzeuges ablösen und der Säugling wäre in der Gefahr, sich zu verschlucken.